harzklub wolfshagen 2021

deenfritptrues

 

Herzlich willkommen auf der Seite des Harzklub-Zweigvereins Wolfshagen im Harz e.V.

html5 video player by EasyHtml5Video.com v3.9.1

Jahreshauptversammlung 2019/2020

„Die Jahreshauptversammlung 2019/2020 konnte wegen der Coronaeinschränkungen erst am 8. Oktober 2021 im Hotel Graber stattfinden.

Nach der Begrüßung durch den Versammlungsleiter Uwe Brennecke gedachten die Mitglieder mit einer Schweigeminute den verstorbenen Mitgliedern, insbesondere des unerwartet verstorbenen ehemaligen 1. Vorsitzenden Bernd Unger.

Es folgten einige Grußworte. Bürgermeister Ingo Henze bedankte sich u.a. für das gut ausgeschilderte Wanderwegenetz durch ehrenamtliche Mitglieder des Harzklub-Zweigvereins. Ortsbürgermeister Burkhard Pahl begrüßte die Sanierungsarbeiten an den Bänken im Außenbereich der Schäderbaude und die Erneuerung der Treppe mit Geländer vor der Eingangstür zur Schäderbaude. Christoph Steingaß vom Vorstand des Harzklub Hauptvereins berichtet von einer schwierigen Zeit für viele kleine Vereine. Nach fast zweijähriger Zwangspause müssten einige Vereine wohl bald aufgelöst werden.

Bild1
Im Anschluss wurden viele Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft im Harzklub-Zweigverein geehrt, u.a. Ingrid Klingebiel, Waltraud Paul, Hannelore und Lothar Schneider, Udo Paul und Helmut Linne (siehe Foto von links).

Im weiteren Verlauf folgte die Feststellung der Beschlussfähigkeit, die Ergänzung und Genehmigung der Tagesordnung sowie die Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2019.

Der Vorstand hat sodann folgende Rechenschaftsberichte abgegeben:

Als Versammlungsleiter weist Uwe Brennecke darauf hin, dass der geschäftsführende Vorstand durch den unerwarteten Tod von Bernd Unger im Juni 2019 und den Rücktritt von Bernd Klingebiel innerhalb kurzer Zeit seine beiden Vorsitzenden verloren hat. Da nach der Satzung zwei Vorstandsmitglieder den Verein gemeinsam vertreten können und noch vier Vorstandsmitglieder im Amt waren, war der Verein noch handlungsfähig. Gleichwohl war die Vorstandstätigkeit aus nachvollziehbaren Gründen stark beeinträchtigt. Durch die Coronamaßnahmen haben sich weitere starke Beeinträchtigungen bei den Vereinsaktivitäten ergeben. Insbesondere die Bewirtschaftung der Schäderbaude musste bis auf Weiteres eingestellt werden. Vorstandssitzungen wurden unter Einschränkungen durchgeführt, allerdings nicht so oft wie bei einem normalen Vereinsbetrieb.

Der Treppenaufgang zur Eingangstür der Schäderbaude wurde erneuert und mit einem neuen Treppengeländer versehen. Im Frühjahr/Sommer 2020 hat die Arbeitsgruppe an mehreren Tagen Einsätze auf dem Gelände der Schäderbaude absolviert und dabei einige Bänke durch neue ersetzt, sowie die verbliebenen Bänke im gesamten Außenbereich abgeschliffen und gestrichen sowie teilweise neu platziert. Auch der Putz der Schäderbaude erhielt einen neuen Anstrich.


Naturschutzwart Willi Grope berichtete, dass mithilfe der Forstverwaltung und Ein-Euro-Kräfte etwa 1.500 Meter Waldrand angelegt wurden. Insgesamt hat der Verein etwa 200 Bäume und 600 Sträucher gepflanzt. Damit leiste auch der Verein einen Beitrag zum zukünftigen Mischwald.


Der 1. Wegewart Henning Krause wies darauf hin, dass der Hauptverein seine Zielwanderwege neu geordnet und teilweise umbenannt hat. Von den 13 Zielwanderwegen, die durch das Gebiet unseres Vereins führen, sollen künftig 4 entfallen und 5 umbenannt werden.

Deshalb wurden u.a. unter maßgeblicher Unterstützung unseres Kartenwarts Klaus Wiens ca. 130 Wegweiser für die betreffenden Wanderwege neu gedruckt. In den folgenden Monaten müssen die bisherigen Wegweiser im Rahmen einer größeren Aktion von ehrenamtlich Tätigen durch diese neuen Wegweiser ersetzt werden. Wir bitten insoweit um Verständnis, wenn nicht gleich alle Wegweiser die zutreffende Bezeichnung ausweisen.


Die 2. Wanderwartin Marion Röttger berichtete über 17 Wanderungen über rund 140 km. Den Wanderpokal konnte sie an Werner Meister übergeben, der 2019 insgesamt 83 km und 2020 noch 68 km bei geführten Wanderungen zurückgelegt hat.


Die 1. Schatzmeisterin Andrea Bauerochse hat im Anschluss Ausführungen zu den Abschlüssen der Jahre 2019 und 2020 gemacht und den Haushaltsvoranschlag für 2021/2022 vorgetragen. Einnahmen hat der Verein in dieser Zeit im Wesentlichen durch die Mitgliedsbeiträge, Spenden sowie Zuschüsse von Behörden erzielt.


Die Aktivität der Jagdhorngruppe und der Mundartgruppe ruht zurzeit.

Der Haushaltsplan 2021/2022 wird angenommen.

Die Kassenprüfer Gabriele Zimmermann und Karl Leyrer haben die Kasse geprüft. Karl Leyrer berichtet, dass die Finanzen in guten Händen sind. Er stellt den Antrag auf Entlastung der 1. Schatzmeisterin Andrea Bauerochse. Die Entlastung wird einstimmig erteilt.

Es wird der Antrag auf Entlastung des Vorstands gestellt und von der Mitgliederversammlung einstimmig bei Enthaltung der Vorstandsmitglieder einstimmig erteilt.

Im Anschluss an die Pause konnten nach mehrjähriger Vakanz in der Jahreshauptversammlung viele Positionen des geschäftsführenden und erweiterten Vorstands neu besetzt werden. Zum 1. Vorsitzenden wurde Jörg Klingebiel und zum 2. Vorsitzenden Gerhard Zimmermann gewählt. Da Gerhard Zimmermann bereits 2. Schatzmeister war und eine Mehrfachfunktion im geschäftsführenden Vorstand nach der Satzung nicht möglich ist, wurde Uwe Brennecke zum neuen 2. Schatzmeister gewählt. Die aktuelle Zusammensetzung des geschäftsführenden Vorstands kann der Rubrik >Harzklub Wolfshagen >Vorstand entnommen werden.

Im erweiterten Vorstand wurde Marion Röttger zur 1. Wanderwartin und Uwe Brennecke zum 2. Wanderwart gewählt. In die Funktion des Baudenwarts wurde ein dreiköpfiges Team, bestehend aus Gerhard und Gabriele Zimmermann sowie Sabine Schikowski, gewählt.

Das nachfolgende Foto zeigt einige der zum geschäftsführenden und erweiterten Vorstand gehörenden Mitglieder sowie die neu gewählten Kassenprüfer Werner Meister und Alexander Bissel.

Bild2

V.l.n.r.: Andrea Bauerochse (1. Schatzmeisterin), Alexander Bissel (2. Kassenprüfer), Christa Bock (1. Schriftführerin), Henning Krause (1. Wegewart), Werner Meister (1. Kassenprüfer), Gerhard Zimmermann (2. Vorsitzender), Jörg Klingebiel (1. Vorsitzender), Uwe Brennecke (2. Schatzmeister), Silvia Storzer (2. Schriftführerin), Marion Röttger (1. Wanderwartin), Sabine Schikowski (Baudenwartin), Gabriele Zimmermann (Baudenwartin)

Die Positionen des 1. und 2. Arbeitsgruppenleiters sind leider weiterhin unbesetzt. Bei Interesse an einer Wahrnehmung dieser Aufgaben bitte eine Bewerbung an den 1. Vorsitzenden richten.

Der Harzklub-Zweigverein Wolfshagen im Harz e.V. würde sich auch über neue aktive oder passive Mitglieder sehr freuen. Bei Interesse kommen Sie hier zur Beitrittserklärung.“



Auf den nachfolgenden Seiten können Sie uns etwas besser kennenlernen. Falls Sie Interesse an unserem Verein bekommen haben und weitere Informationen benötigen oder Mitglied im Harzklub-Zweigverein Wolfshagen im Harz e. V. werden möchten, können Sie hier die Beitrittserklärung sowie die Satzung runterladen.

  

Die Schäderbaude

Die Schäderbaude

Öffnungszeiten:
Bis auf weiteres ist die Baude leider geschlossen!

Mehr Infos


Der Harzklubkurier

Der Harzklubkurier

Die Infoquelle für alle Intersessierten.

Mehr Infos